Wie wird Fassadenverkleidung gefertigt?

Jetzt Brandschutz-Broschüre herunterladen

Der Brennwert von Baustoffen hat einen großen Einfluss auf ihr Brandverhalten. Vergleichen Sie die PCS-Werte der üblichen Fassadenverkleidungen und erfahren Sie, was dies für den Brandschutz Ihres Gebäudes bedeutet.

ACP und ACM: Welche Risiken bestehen im Hinblick auf den Brandschutz?

ACP (Aluminium Composite Panel = Aluminium-Verbundplatten) oder ACM (Aluminium Composite (Aluminium ACP Materials = Aluminium-Verbundmaterial) sind flache Platten, bestehend aus zwei dünnen, bandbeschichteten Aluminiumblechen, die um einen Nicht-Aluminiumkern verklebt sind. Standardmäßig besteht der ACP-Kern aus Polyethylen (PE) oder Polyurethan (PU). Diese Materialien sind brennbar und haben ein schlechtes Brandverhalten. Um ihre Leistung zu verbessern, können sie mit Flammschutzmitteln behandelt oder sogar vollständig gegen einen Mineralkern ausgetauscht werden, um das Brandverhalten zu verbessern. ACPs werden häufig für Außenverkleidungen (Fassaden) von Gebäuden, Dämmungen und Beschilderungen verwendet.

Wie wird Hochdrucklaminat (HPL) hergestellt?

HPL (Hochdrucklaminat)-Platten bestehen aus harzimprägnierten Zelluloseschichten, die unter Hitze und hohem Druck ausgehärtet werden. Unter diesen verschiedenen Schichten gibt es solche mit Deckschicht-Papier, Dekorpapier und Kraftpapier. HPL-Platten bestehen zu etwa 60-70 % aus Papier und zu etwa 30-40 % aus thermogehärteten Harzen. All diese Materialien sind von Natur aus brennbar und haben daher ein schlechtes Brandverhalten. Dieses Brandverhalten kann durch Zugabe von Flammschutzmitteln verbessert werden, der Brennwert dieser Materialien bleibt aber dennoch hoch.

Faserzement und Brandschutz

Faserzement ist ein Verbundwerkstoff, hergestellt aus mit Zellulosefasern verstärktem Zement. Faserzementplatten können vorlackiert oder vorgebeizt werden, oder dies kann nach dem Einbau erfolgen. Das Brandverhalten von Faserzementplatten ist aufgrund ihres geringen Brennwerts sehr gut.

Steinwollefasern: Von Natur aus brandbeständig

Rockpanel Platten bestehen aus hochverdichteten Steinwollefasern aus dem Naturmaterial Basalt (Vulkangestein). Die Tafeln werden mit einer Dekorschicht versehen. Für die Bindung der Fasern werden geringe Mengen an thermogehärtetem Harz verwendet, wodurch eine Platte mit niedrigem Brennwert und sehr gutem Brandverhalten entsteht.

Wichtig ist, was drinsteckt. Keine Kompromisse bei der Sicherheit.
Warum ist der Brennwert von Fassadenverkleidung wichtig?

Möchten Sie ein kostenloses Rockpanel A2 (FS-Xtra) Muster erhalten?

Rockpanel Platten sind nicht nur brandsicher, sondern bieten auch noch weitere Vorteile für Ihr Projekt. Überzeugen Sie sich selbst!

Fordern Sie jetzt Ihr kostenloses A2 Muster an!

Weitere Informationen zum Thema Brandschutz

rockpanel